Tag 2 in Mailand verlief anders als geplant, aber trotzdem oder genau deswegen war er toll.
Unser Plan war es schnell noch ein paar Outfitbilder für unsere Blogs zu schießen und dann vor 12:00 Uhr in Richtung Heimat fahren.
Um 12:00 Uhr haben wir allerdings erst aus dem Hotel ausgecheckt und haben uns dann noch den Dom von Mailand angesehen.

Mich faszinieren solche architektonischen Meisterwerken immer total. Besonders, wenn man bedenkt in welcher Zeitepoche sie erbaut wurden. Die Menschen damals hatten bei weitem nicht unser Wissen und schon gar nicht unser Equipment. Und trotzdem sind diese Häuser viel schöner als das, was wir in unserem Zeitalter so „Haus“ nennen. Wenn ich ein Haus bauen müsste, würde ich versuchen wollen diese Einflüsse mit einfließen zu lassen.
Einige Straßen weiter waren wir dann wieder völlig in unserer Zeit angekommen und haben einen MAGNUM PLEASURE STORE gefunden.
Das Eis kann man sich von der Füllung bis zum Topping selber zusammenstellen.
Es schmeckt wirklich genau so gut, wie es aussieht. 😉


Diese tolle Jacke habe ich vor ein paar Wochen online gefunden. Ich war direkt verliebt.
Obwohl ich aktuell nicht so ein rosa-Mädchen bin, kann ich mich immer besser mit der Farbe anfreunden.
Momentan ist es ja morgens noch so frisch, sodass eine Jacke ein MUSS ist.
Da passt mir die Jacke super in die Tagesplanung.
Beim Bestellen war ich etwas unaufmerksam und war der Meinung, dass es sich um eine Einheitsgröße handelt.
Ich habe nun eine M zu Hause und hätte fast noch besser eine L nehmen können.
Mit einem T-Shirt darunter passt die Jacke super, mit einem Pulli wird es eng 😀

P.S.: Der krönende Abschluss war dann, dass ich auf dem Weg zum Bordstein hingefallen bin 😀
Eine elegante Drehung war geplant, aber mein rechter Fuß hat da nicht mitmachen wollen 🙂

Pin It on Pinterest

Share This