Servus Leute und willkommen zu einem neuen ehrlichen Beitrag.
Es geht um eine kleine Veränderung, die ich in meinem Gesicht vornehmen lassen habe.
Mir gefallen volle Lippen sehr gut. So kam es, dass ich im Januar meine erste Hyaluronsäure Auffüllung hatte.
Einigen wenigen von meinen Followern ist es aufgefallen, aber das waren wirklich nicht viele.
Und das obwohl es sich um etwa 2ml Präparat handelte!
Auch im Bekanntenkreis hat es scheinbar keiner bemerkt.
Meine Lippen sind von Natur aus nicht schmal und so konnten sie viel Material fassen.
Vor ein paar Wochen hatte ich dann eine weitere Unterspritzung und bin mit dem Ergebnis zu 100% zufrieden.

Mir ist natürlich bewusst, dass das nicht für jede Frau in Frage kommt und mindestens genau so viele finden es auch für jeden anderen Menschen unnötig.
Meiner Meinung nach, soll sich aber die Person selber schön fühlen und wenn aufgefüllte Lippen dazugehören, dann ist das eben so. Unter keinen Umständen hat man das Recht mir zu sagen, dass ich jetzt scheisse aussehe.
Das ist nämlich 1. gar nicht möglich, da die Arbeit so natürlich ist und 2. ist es einfach nicht höflich und fair.
Wem es also in den Fingern kribbelt hier böse Kommentare zu schreiben, der kann das gerne tun – aber auf eine Veröffentlichung der Kommentare könnt Ihr dieses Mal vergeblich warten 😉

Auf Instagram und Snapchat kamen eine Menge Fragen zu dem ganzen Prozedere.
Darum habe ich die 10 meist gestellten Fragen aufgeschrieben und beantworte sie Euch hier 🙂

  1. Wo hast Du es machen lassen?
    Vor ein paar Monaten habe ich Euch das LE MANOIR bereits vorgestellt.
    Als ich dort war um Fotos für den Blog zu machen, war mir direkt klar, dass ich bei einer solchen Behandlung nur hier her gehen würde.
    Bei Dr. Kessler hatte ich von vornherein ein gutes Gefühl und kann ihn daher besten Gewissens weiterempfehlen.
    Metzer Str. 102, 66802 Überherrn, Telefon: 06837 901052


  2. Muss man lange auf einen Termin warten?
    Meines Empfindens nach habe ich sehr schnell einen Termin bekommen.
    Allerdings kann es für voll berufstätige schwerer sein, da Dr. Kessler nur an gewissen Tagen im Haus ist.


  3. Wie heißt das verwendete Material?
    Restylane und damit werden durchweg positive Erfahrungen gemacht.


  4. Ist es besser als Botox?
    Als Laie kann ich dazu nur sagen: ja, auf jeden Fall.
    Hyaluron ist ein bereits im Körper vorhandener  Stoff, sodass es sich viel besser mit den Lippen verbindet.
    Außerdem baut der Körper das Präparat wieder ab.
    Sollte also tatsächlich mal eine unschöne Arbeit gemacht worden sein, muss man es nicht den Rest seines Lebens damit aushalten 😉


  5. Wie viel kostet so eine Unterspritzung?
    Die Preise bei Dr. Kessler sind wie bei den meisten anderen Anbietern gestaffelt.
    Es kommt auf die Menge der Abgabe an und startet bei 300€.
    Bei jedem Anbieter, der weniger als diese Summe verlangt wäre ich skeptisch!!


  6. Wieviel wurde bei dir verwendet?
    Bei meiner ersten Behandlung im Januar wurden insgesamt 2ml und im April 1ml injiziert.
    Das ist relativ viel, da ich aber von Natur aus voluminösere Lippen habe als andere hat da einiges „reingepasst“.


  7. War das Spritzen schmerzhaft?
    Nein, gar nicht. Dr. Kessler verwendet eine spezielle Betäubungssalbe, die unheimlich effektiv wirkt.
    Außerdem enthält das verwendetet Produkt zusätzlich ein Anästhetikum, sodass ich lediglich den Einstich ganz zart spüren konnte.


  8. Darf man nach der Behandlung alles ganz normal machen?
    In den ersten zwei Stunden nach der Unterspritzung sollte man auf alles Extreme verzichten,
    immerhin war es ein Eingriff bei dem etwas in den Köper injiziert wurde.
    Außerdem könnten sich die Lippen verformen. Nach der Behandlung ist moderates Kühlen sehr wichtig!
    Aber spätestens am Tag danach ist alles wieder erlaubt.


  9. Wie lange hält die „Aufpolsterung“?
    Es kommt ganz auf den eigenen Stoffwechsel an, wie schnell das Material vom Körper abgebaut wird.
    Mir sagte Dr. Kessler, dass es so um die 8 Monate halten wird.
    Meine zweite Unterspritzung war nun 4 Monate nach der ersten.
    Vom Gefühl her dachte ich schon nach ein paar Wochen, dass es nicht mehr zu sehen sei, aber da haben mir dann Vorher Nachher Bilder das Gegenteil gezeigt.


  10. Würdest Du es wieder machen?
    Ich werde es definitiv wieder machen, da ich mich einfach bereits schon so sehr dran gewöhnt habe.
    Allerdings werde ich bis zum nächsten Mal eine längere Pause einlegen, damit ich nicht „süchtig“ danach werde und die Relation verliere.

Falls doch noch Fragen offen sind, kommentiert hier damit sie auch alle anderen sehen können 🙂

Xx, Vanessa

Pin It on Pinterest

Share This